Schnellnavigation

Universität Flensburg
Seminar für Germanistik

Prof. Dr. Matthias Bauer

Funktion

Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft (Schwerpunkt 18. und 19. Jahrhundert)

 

Anschrift:       Auf dem Campus 1
                    24943 Flensburg

Telefon:         +49 (0)461 805 2638
Fax:              +49 (0)461 805 2189

E-Mail:           matthias.bauer(at)uni-flensburg.de

Raum:            Hauptgebäude HG 155

Sprechstunde SoSe 2016

Di, 14:00 - 16:00 Uhr
(ab 12.04.2016)
u. n. V.

Arbeits- und Forschungsgebiete

  • Literatur vom Barock bis zur Gegenwart
  • Romantheorie und Erzählforschung
  • Kultur- und Wissenschaftsgeschichte (insbesondere Szneographische Gedächtnisbildung)
  • Filmananlyse
  • Semiotik
  • Intermedialität und Diagrammatik

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Geboren 1962 in Dortmund
  • 1981 - 1987 Studium der Germanistik, Publizistik und Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
  • 1987 Magisterexamen "mit Auszeichnung"
  • 1992 Promotion "summa cum laude"; Publikation der mit dem Forschungsförderpreis der Freunde der Universität Mainz e.V. ausgezeichneten Dissertation unter dem Titel: Im Fuchsbau der Geschichten. Anatomie des Schelmenroman. Stuttgart Weimar 1993
  • 2002 Habilitation mit der Arbeit Schwerkraft und Leichtsinn. Kreative Zeichenhandlungen im intermediären Feld von Wissenschaft und Literatur; Publikation 2005
  • 2007 Ruf auf die W3-Professur für Literatur am Institut für Germanistik der Universität Flensburg

Einen ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier.

Publikationen


A) Literatur- und Kulturwissenschaft

  • Stanislaw Przybyszewskis Roman 'Satans Kinder'. Anarchismus und Satanismus in einem Werk des Fin des siècle.
    In: Kafitz, Dieter (Hrsg.): Dekadenz in Deutschland. Beiträge zur Erforschung der Romanliteratur um die Jahrhundertwende. (Frankfurt/M. 1987), S. 97-124 (zusammen mit Gaby von Rauner)
  • Lesen als spielerische Welterzeugung. Anmerkungen zu Gerold Späths "Commedia" und anderen Lexikon-Romanen.
    In: Wirkendes Wort 39,1 (1989), S. 123-135
  • Roman und Semiotik - ein Überblick.
    In: Wirkendes Wort 42,3 (1992), S. 478-494
  • Im Fuchsbau der Geschichten. Anatomie des Schelmenromans.
    Stuttgart Weimar 1993 (Dissertation)
  • Der Schelmenroman.
    Stuttgart Weimar 1994
  • Die Unordnung der Dinge.
    In: Braun, Marcus: Zett. Neues vom Untergang des Abendlandes. Theaterstück. Mainz 1994, S. 41-51
  • Mit den Wölfen heulen... Zur Anatomie des Schelmenromans.
    In: Forschungsmagazin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 1 (1995), S. 32-35
  • Hamlets Körper-Politik - ein Beitrag zur Shakespearotik.
    In: TRAFO - Almanach des LiteraturBüro Mainz 1997, S. 86-103
  • 'Völlige Finsternis' - über Imre Kertèsz und seinen 'Roman eines Schicksallosen'.
    In: TRAFO - Almanach des LiteraturBüro Mainz 1997, S. 107-111
  • Romantheorie.
    Stuttgart Weimar 1997
  • Von Kreisen, Ellipsen und Spiralen. Zu Gabrielle Alioths Roman 'Die stumme Reiterin'.
    In: TRAFO # 2 - Almanach des LiteraturBüro Mainz 1998, S. 73-82
  • Kreativität und Solidarität in einer summenden Welt von Mitgeschöpfen. Zur modell-bildenden Funktion von Whiteheads Kosmologie in 'Salve res publica poetica'. Eine Konjektur.'
    In: Kyora, Sabine (Hrsg.): Die poetische Republik. Annäherungen an Paul Wührs Salve res publica poetica. Bielefeld 2002, S. 77-108
  • Neue Nachrichten von Cipion. Zur romanhaften Textur von Freuds Legendenbildung.
    In: Schärf, Christian (Hrsg.): Schreiben. Szenen einer Sinngeschichte. Tübingen 2002, S.27-58
  • Musil und das Dispositiv der Moderne.
    In: Alber, Jan; Fludernik, Monika (Hrsg.): Moderne / Postmoderne. Trier 2003, S. 83-99
  • Helden mit und ohne Alibi. Goethes Erzählwerk im Spiegel von Bachtins Ästhetik.
    In: Zagreber Beiträge zur Germanistik 1 (2004), S. 3-29
  • Subversive Supplemente. Detlef Opitz 'Klio, ein Wirbel um L.' Der historische Roman zwischen Geschichtsklitterung und Dekonstruktion.
    In: Bobinac, Marijan; Düsing, Wolfgang; Goltschnigg, Dietmar: (Hrsg): Geschichtsroman und Geschichtsdrama des 20. Jahrhundert. Zagreb 2004, S. 313-330 (= Zagreber Germanistische Beiträge Beiheft 8)
  • Dissidenten der Nostalgie - The displacement of 'Heimat' bei Thomas Meinecke und Christoph Peters.
    In: Liptay, Fabienne u.a. (Hrsg.): Wunde Heimat. St. Augustin 2005
  • Romantheorie und Erzählforschung.
    Stuttgart Weimar 2005
  • Schwerkraft und Leichtsinn. Kreative Zeichenhandlungen im intermediären Feld von Wissenschaft und Literatur.
    Freiburg 2005
  • Forschungsartikel 'Roman'-Definitionen.
    In: Ueding, Gert (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Bd. 6 Tübingen Darmstadt 2007, S. 264-269
  • Berlin. Beiträge zur Medien- und Kulturgeschichte der Hauptstadt.
    Tübingen 2007, darin:
    Berlin ist eine ausführliche Stadt. Einleitende Bemerkungen zur Berliner Stadt-, Kultur- und Mediengeschichte, S. 13-72
    Franz Biberkopf betritt Berlin und der Rosenthaler Platz unterhält sich. Der Stadtroman als semiologisches Abenteuer, S. 129-160
  • Des-Integration & Trans-Figuration. Überlegungen zur intermedialen Poetik von Peter Weiss.
    In: Yannick Müllender; Ulrike Weymann, Jürgen Schutte (Hrsg.): Peter Weiss - Grenzgänger zwischen den Künsten: Bild - Collage - Film. Berlin 2007, S. 17-34
  • Ein in die Zeit gehängtes Netz. Grimmelshausens Simplicissmus Teutsch und die Synergetik der literarischen Erinnerungskultur.
    In: Simpliciana. Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft 29 (2008), S. 309-328
  • Romanhafte Gedächtnisbildung
    In: Günter Helmes; Marianne Polz (Hrsg.): Sprachbilder - Sprachbildung - Sprachhandeln. Festschrift für August Sladek. Siegen 2008, S. 17-22
  • "Diese Lust an der Kraft des Geistes ?" Konstruktive Ironie und Dissipation in Robert Musils '?Der Mann ohne Eigenschaften'.
    In: Edith Düsing; Hans-Dieter Klein (Hrsg.): Geist und Literatur. Modelle in der Weltliteratur von Shakespeare bis Celan. Würzburg 2008, S. 217-239
  • Spiegel, Strom und See. Rätselhafte Sinnbilder des Bewusstseins.
    In: Matthias Bauer; Fabienne Liptay; Susanne Marschall (Hrsg): Kunst und Kognition. Interdisziplinäre Studien zur Erzeugung von Bildsinn. München 2008, S. 215-243
  • Auf den Hund gekommen. Was Kyniker zur Sprachkultur beitragen können.
    In: Helga Andresen; Matthias Bauer (Hrsg.): Sprachkultur. Festschrift für Marianne Polz. Siegen 2009, S. 201-214
  • Der unheimliche Fall der Psychoanalyse. Wie Sigmund Freud im historischen Kriminalroman erst als Detektivfigur eingesetzt und dann des 'Seelenmords' verdächtigt wird.
    In: Barbara Korte; Sylvia Paletschek (Hrsg): Geschichte im Krimi. Beiträge aus den Kulturwissenschaften. Köln Weimar Wien 2009, S. 59-76
  • Ausgleichende Gewalt? Der Kampf der Geschlechter und die Liebe zur Gerechtigkeit in Grimmelshausens Simplicissimus, Courasche und Springinsfeld.
    In: Simpliciana. Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft31 (2009), S. 99-126
  • Das enzyklopädische Ich. Überlegungen zum Regelwerk von Jean Pauls Jugendsatiren am Beispiel der Baierischen Kreuzerkomödie.
    In: Jahrbuch der Jean Paul-Gesellschaft 2010, S. 23-46
  • Narration, Dramaturgie und Szenografie. Was der Fernsehmehrteiler Simplicissimus (1975) von Grimmelshausens Erzählkunst 'zeigt'.
    In: Simpliciana. Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft 32 (2010), S. 251-268
  • Textprofil und Regiekonzept ? Habitus und Denkstil. Literarische Medien der Bewusstseinsvergegenwärtigung im Kontext der Wiener Moderne.
    In: Ulrich Breuer; Bernhard Spies (Hrsg.): Textprofile stilistisch. Beiträge zur literarischen Evolution. Bielefeld 2011, S. 163-187.
  • (zusammen mit Maren Jäger): Statt einer Einleitung.
    In: Mythopoetik im 20. Jahrhundert. Film und Roman, hrsg. v. Maren Jäger und Matthias Bauer. München 2011, S.7-32
  • Mythopoetik der Verschwörung
    In: Mythopoetik im 20. Jahrhundert. Film und Roman, hrsg. v. Maren Jäger und Matthias Bauer. München 2010/2011, S. 225-254


B) Film-, Bild- und Medienwissenschaft

  • Vom 'Prothesengott' zum 'Online-Nomaden'? Eine Metaphorologie der Medienevolution.
    In: Zöller, Michael (Hrsg.): Informationsgesellschaft - von der organisierten Geborgenheit zur unerwarteten Selbständigkeit? Köln 1997, S. 248-255
  • Szenen gemeinsamer Aufmerksamkeit ? Medien der Kulturpoetik. Zum Verhältnis von Kulturanthropologie, Semiotik und Medienphilosophie.
    In: Ernst, Christoph; Gropp, Petra; Sprengard, Karl Anton (Hrsg.): Perspektiven interdisziplinärer Medienphilosophie. Bielefeld 2003, S. 94-118
  • Unzuverlässige Verführungsszenen in Atom Egoyans Spielfilm 'Exotica' oder warum die Narratologie keine freudlose Angelegenheit sein kann.
    In: Wolf, Yvonne; Will, Fabienne (Hrsg.): Was stimmt denn nun? Unzuverlässigkeit in Film und Literatur. München 2005, S. 107-130
  • Die 'Szenographie': ein Schlüsselbegriff der Kultur-, Kognitions- und Bildwissenschaft.
    In: Geist & Natur. Forschungsmagazin der Johannes Gutenberg-Universität 1/2005, S. 41-45
  • Für die Neuauflage von Reclams Film-Klassiker, hrsg. v. Thomas Koebner 5 Bde. (Stuttgart 2005):
    -  
    Mon Oncle (Jacques Tati), Bd. 2, S. 368-371
    -  
    Beruf Reporter (Michelangelo Antonioni), Bd. 3, S. 452-457
    -  
    The Player (Robert Altman), Bd. 4, S. 537-540
    -   
    Lola rennt (Tom Tykwer), Bd. 5, S. 187-191
    -  
    Tiger & Dragon (Ang Lee), Bd. 5, S. 235-242
  • Für die neue Reihe Film-Konzepte 1: Komödiantinnen, hrsg. von Thomas Koebner und Fabienne Liptay. München 2006:
    -  
    Liselotte Pulver, S. 129-134
    -  
    Julia Roberts, S. 141-145
  • Evidenz und Konjektur. Zur Dynamik von index, diagram und symbol.In: Koebner, Thomas; Meder, Thomas; Liptay, Fabienne (Hrsg.): Bildtheorie des Films. München 2006, S. 172-192
  • Warykino. Synästhesie bei Poris Pasternak und David Lean
    In: Marschall, Susanne; Liptay, Fabienne (Hg.): Mit allen Sinnen. Für Thomas Koebner. Marburg 2006, S. 131-140
  • Berlin. Beiträge zur Medien- und Kulturgeschichte der Hauptstadt.
    Tübingen 2007, darin:
    '?? das Gesicht, das ich enträtseln möchte'. Berlin im Spiegel der Film- und Kinogeschichte, S. 225-279
  • Hidden track: Ang Lees 'Ride with the devil', S- 33-46
    (Don't) Say yes to another excess: Ang Lees Transformation der Hulk-Legende, S. 81-96
    In: Ang Lee. Film-Konzepte 5. München 2007
    In: Reclams Sachlexikon des Films, hrsg. v. Thomas Koebner. 2. aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart 2007

    Film und Mythos, S. 248-256
    Zeit im Film, S. 772-777
    Top Shot / Luftaufnahme, S. 718-721
    Remake (zusammen mit Sandra Kühle), S. 586-590
  • Way Down East
  • Broke Back Mountain
    In: Thomas Koebner (Hrsg.): Melodram und Liebesfilm. Stuttgart 2007
  • If Looks Could Kill? Verhängnis, Dämonologie und Menetekel in Mystic River.
    In: Clint Eastwood.
    Film-Konzepte 8. München 2007, S. 54-68
  • Trickreiche Verpuppung. Zur Medienmetamorphose des Pikaresken.
    In: Christoph Ehland; Robert Fajen (Hrsg.): Das Paradogma des Pikaresken. Heidelberg 2007, S. 351-374
  • Das epische Kino des David Lean. Versuch einer Würdigung seiner Anfänge und Werte.
    In: David Lean. Film-Konzepte 10. München 2008, S. 6-14
  • Die Rote und der (un-)sichtbare Dritte. Käutner, Andersch und Antonioni.
    In: Helmut Käutner. Film-Konzepte 11. München 2008, S. 97-106
  • Die Erscheinung des Verschwindens. Michelangelo Antonioni, das romanhafte Abenteuer der Liebe und die Poetik des triangulären Begehrens.
    In: Thomas Koebner; Irmbert Schenk (Hrsg.): Das goldene Zeitalter des italienischen Films. Die 1960er Jahre. München 2008, S. 99-112
  • Matthias Bauer; Fabienne Liptay; Susanne Marschall (Hrsg.): Kunst und Kognition. Interdisziplinäre Studien zur Erzeugung von Bildsinn. München 2008.
  • Robinson muss sterben. Jack Golds Man Friday (1975) als Ideologiekritik kolonialistischer Denk- und Verhaltensmuster.
    In: Ada Bieber; Stefan Greif; Günter Helmes (Hrsg.): Angeschwemmt - Fortgeschrieben. Robinsonaden im 20. und beginnenden 21. Jahrhundert. Würzburg 2009, S. 139-154
  • Antonionis Zabriskie Point oder: Die Ambivalenz der Imagination.
    In: Anton Escher; Thomas Koebner (Hrsg.): Todeszonen. Wüsten aus Sand und Schnee im Film. München 2009, S. 115-132

  • Diagrammatik. Einführung in ein kultur- und medienwissenschaftliches Forschungsfeld. Bielefeld 2010.
  • Schiffbruch mittels Zuschauer. Dramaturgie - Szenografie - Anthropologie.
    In: Roman Mauer (Hrsg.): Das Meer im Film. Spiegel, Grenze, Übergang. München 2010, S. 143-164.
  • Diesseits und jenseits der Künstlerlegende. Überlegungen zur Dramaturge, Ikonografie und Szenografe von Filmen, die sich mit dem Lebenswerk von Malerinnen und Malern beschäftigen.
    In: Fabienne Liptay; Susanne Marschall; Henry Keazor (Hrsg.): FilmKunst - Studien an den Grenzen der Künste und Medien. Marburg 2011, S. 88-121.

  • Kleiner Junge -  Großes Kino
    Roman Polanski verfilmt Charles Dickens: Oliver Twist (2005)
    In: Roman Polanski. Film-Konzepte 19. München 2010, S. 98-106.
  • Der Film als Vorbild literarischer Ästhetik. Balázs, Musil und die Folgen.
    In: Stefan Keppler-Tasaki, Fabienne Liptay (Hrsg.): Grauzonen. Positionen zwisschen Literatur und Film 1910-1960, S. 41-79.
  • Grotte, Park und Wunderkammer. Zur ?Wiederkehr? barocker Szenographien.
    In: Frühe Neuzeit ? Späte Neuzeit. Phänomene der Wiederkehr in Literaturen und Künsten ab 1970. Hrsg. v. Nordverbund Germanistik. Bern u.a. 2011, S. 109-125 (=Publikationen zur Zeitschrift für Germanstik. Neue Folge Bd. 24)
  • Intolerance
  • Madame Bovary
  • Barry Lyndon
  • Der Kontrakt des Zeichners
  • Orlando
  • Artemisa
    Erscheint in: Filmgenres ? Historien- und Kostümfilm, hrsg. v. Fabienne Liptay und Matthias Bauer.
    Stuttgart 2011.
  • Diagrammatology, Scenographic Media, and the Display Function of Art
    In: Olga Pombo / Aleander Gerner (eds.): Studies in Diagrammatology and Diagram Praxis. London 2010 (= Studies in Logic. Logic and Cognitive Systems. Vol. 24), S. 125-142.
  • Immersion und Projektion.
    In: Jahrbuch Immersive Medien, hrsg. v. Eduard Thomas im Auftrag des Fachbereichs Medien der Fachhochschule Kiel. Kiel Marburg 2011, S. 20-36

In Vorbereitung:

  • Neues dänisches Kino. Film-Konzepte 25. Frühjahr 2012.
  • Michelangelo Antonioni. Herbst 2012.
  • Die Rochade. Narrative Strategie und kulturelle Matrix.
  • Die elektrische Braut. Amazone ? Automate ? Andreide.
  • Zwischen Eros und Pathos, Humor und Ironie. Aktuelle Aspekte der Kierkegaard-Rezeption, hrsg. v. Matthias Bauer und Markus Pohlmeyert
  • Brandes und der Modernitätsdiskurs. Moderne und Antimoderne in Europa 1, hrsg. von Matthias Bauer
  • Stadt- und Modernitätsdiskurs im 19. Jahrhundert. Moderne und Antimoderne in Europa 2. hrsg. v. Matthias Bauer

C) Rezensionen:

  • Das 19. Jahrhundert. Aufbruch in die Moderne. Hrsg. v. Walter Buckl und Paul Geyer.
    In: Das Historisch-Politische Buch 45 (1997), S. 287
  • Der Optimismus der Ingenieure. Hrsg. v. Hans-Liudger Dienel.
    In: Das Historisch-Politische Buch 47 (1999), S. 318
  • Belles Lettres / Graffiti. Soziale Phantasien und Ausdrucksformen der Achtundsechziger. Hrsg. v. Ulrich Ott und Roman Luckscheiter.
    In: Das Historisch Politische Buch 50 (2002), S. 103f
  • Bleichgesichter im Gegenlicht: Systemtheorie als Hypertext? Kurzrezension zu Theodor M. Bardmann / Alexander Lamprecht: Systemtheorie verstehen. Eine multimediale Einführung in systemisches Denken. CD-ROM. Wiesbaden 1999
    www.iasl.uni-muenchen.de/rezensio/liste/bauer.html
  • Weltaneignung als Fehlanzeige. Rezension zu Ansgar M. Cordie: Raum und Zeit des Vaganten. Formen der Weltaneignung im deutschen Schelmenroman des 17. Jahrhunderts
    www.iasl.uni-muenchen.de/rezensio/liste/bauer2.html
  • 'Ausbruch aus der Zentralsterilisation. Marcus Braun unterläuft den Diskurs der Unverbindlichkeit.'
    In: Mainz 24,1 (2004), S. 134-135

D) Varia:

  • (Hrsg.): Little Artur im Schreiberspace. Eine Dokumentation von Schreibwerkstätten mit Kindern und Jugendlichen in Rheinland-Pfalz. Texte - Werkstattberichte - Leitfaden. Annweiler 1999
  • (Hrsg.): Little Artur und Freunde. Eine Dokumentation von Schreibwerkstätten mit Kindern und Jugendlichen in Rheinland-Pfalz. Texte - Bilder - Modell-Workshops. Annweiler 1999
  • (Hrsg.): Parole Emil. Zwölf Kriminalgeschichten aus einer Schreibwerkstatt mit Schülern des
  • Kopernikus-Gymnasiums in Wissen. Wiesbaden 2001
  • (Hrsg.): Was passiert? Neun verdrehte Geschichten. Wiesbaden 2001
  • (Hrsg.): Auf dem Sprung. Erzählungen. Wiesbaden 2004
  • Was macht Krimis spannend? Beitrag (gemeinsam mit Yvonne Wolf) zur Kinder-Universität der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Sommersemester 2004 und zur DVD 'Kinder-Uni - den Wissenschaften auf der Spur' (Mainz 2004)

Materialien

nach oben | Uhr | Seite 
 
Permalink | Druckversion | Impressum
Link zu dieser Seite: http://www.uni-flensburg.de/?1616
Seminar für Germanistik · Auf dem Campus 1 · 24943 Flensburg · Tel.: +49 461 805 2186 · Fax: +49 461 805 2189